Skip to main content

Welche Nachteile haben Futterboote?

Mit einem Futterboot ist das großflächige Anfüttern aufgrund der geringen Größe kaum möglich, es gibt zwar spezielle Aufsätze mit denen sie, bis zu 4kg Futter transportieren können, dennoch liegen sie damit hinter einem herkömmlichen Schlauchboot. Zudem ist ihre Nutzung leider an vielen Gewässern einfach verboten.Das mag wohl an Neid einiger Fischer liegen, ist aber dennoch frustrierend. Der Preise der Futterboote sind auch nicht gerade zu verachten. Man sollte sich daher wirklich gut überlegen, ob die bis zu 1000 € wirklich gut angelegt sind.

Wer gerne von seinem Boot aus den Grund abtastet, wird mit noch einem anderen Problem konfrontiert. Das geht mit einem Futterboot nämlich auch nicht. Sie müssen sich dabei einzig auf das wiedergegebene Bild verlassen. Wie bei jedem elektrischen Gerät werden natürlich auch für ein Futterboot Batterien gebraucht. Das ist zwar im Grunde genommen kein wirklicher Nachteil, bis man einmal nach einer Angel Session vergisst, diese aufzuladen und plötzlich mit einem nutzlosen Futterboot am Weiher steht.

Carp Madness Phantom Futterboot Echolot RF15e

479,00 € 1.099,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
Carp Madness XXL Baitboat mit Echolot RF15e

1.249,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu
Carp Madness Phantom mit TF500 Echolot

479,00 € 1.099,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*