Skip to main content

Welche Einsatzgebiete gibt es?

Das wichtigste Einsatzgebiet vom Futterboot ergibt sich schon aus seiner Bezeichnung. Denn das Gerät wird hauptsächlich benutzt, um Fischköder weit weg vom Ufer auszuwerfen. Das ist bei manchen Fischarten unbendingt notwendig, weil sie niemals in der Nähe von Ufern auftauchen. Dabei sind die meisten Modelle für Einsätze in Binnengewässsern, spich in Binnenseen und Flüssen konzipiert. Aber es gibt auch einge andere Einsatzgebiete für Köderbote.

Weitere Einsatzgebiete vom Futterboot

Die moderne Industrie entwickelt Futterboote sowohl mit Sonar als auch ohne. Wenn ein Futterboot mit Sonar ausgestattet ist, dann kann es auch eine zusätzliche Funktion, nämlich die Suche nach neuen Angelstellen, wahrnehmen. Denn viele Fischarten bevorzugen bestimmte Wassertemperaturen und auch bestimmte Bodenbeschaffenheit. Und da heutige Sonars imstande sind, sowohl die Wassertemperatur- und -tiefe als auch die Bodenbeschaffenheit zu ermitteln, finden sie solche Stellen ohne Probleme. Und wenn Fische bereits da sind, werden auch sie geortet.

Außer praktischen Aufgaben können Futterboote auch der Unterhaltung von Kindern dienen. Speziell dafür entwckeln manche Firmen Amateurmodelle. Diese haben eine vereinfachte Steuerung, sodass selbst 8-jährige Kinder damit klarkommen. Und das Futter wird aus solchen Booten nicht selten durch einen Katapult hinausgeschossen, was Kindern zusätzlichen Spass bereitet.

Carp Madness X-Jet Futterboot Carbon

1.299,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu
Carp Madness Phantom Futterboot Carbon

598,00 € 999,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*