Skip to main content

Welche Belastungen muss das Boot aushalten?

Welche Belastungen muss das Boot aushalten? – Es gibt unterschiedliche Belastungen, die ein Futterboot aushalten muss. Sie lassen sich am besten einzelnen Schritten bei der Benutzung zuordnen.

Belastungen beim Transport

Die erste Belastung betrifft den Transport vom Futterboot von dem Laden, wo er gekauft wurde, zur Adresse, wo der Käufer wohnt, und später auch vom Wohn- zum Einsatzort. Wenn die Transportwege holprig sind, werden der Rumpf und die elektronischen Eingeweiden vom Futterboot auf eine harte Probe gestellt. Deswegen muss man beim Kauf ein Modell mit robustem Rumpf und einem guten Befstigungssystem für die Innereien bevorzugen.

Belastungen beim Beladen mit Fischfutter

Diese Eigenschaften helfen dem Futterboot auch der anderen Belastung, nämlich dem Fischfutter selbst, standzuhalten. Denn moderne Boote müssen in ihrer Futterkammer eine Last transportieren, die in etwa ihrem Leergewicht entspricht.

Belastungen für das Köderboot im Einsatz

Nicht weniger wichtig ist auch der Schutz von Schrauben des Futterbootes. Denn manche aussichtsreiche Angelstellen sind nur zu erreichen, wenn das Boot durch mit Wasserpflanzen bewachsene Teile des Flusses oder Sees fährt. Schließlich ist es wichtig, dass die Beschichtung und Funkverbindung des Bootes witterungsbeständig sind. Denn bei starkem Gewitter könnte es zu großen Wellen und zum Abreißen der Funkverbindung kommen. Alldem muss das Boot standhalten.

Carp Madness Phantom Futterboot Echolot RF15e

479,00 € 1.099,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
Carp Madness XXL Baitboat mit Echolot RF15e

1.249,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu
Carp Madness Phantom mit TF500 Echolot

479,00 € 1.099,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*