Skip to main content

Wie laut ist ein Futterboot?

Die Lautstärke eines Futterbootes hängt von einigen Faktoren ab. Der erste entscheidende Faktor ist naturgemäß die Geschwindigkeit, die wiederum von der Drehzahl des Motors und der Drehzahl der Schraube bzw. der Geschwindigkeit des Wasserstrahls (bei Jet-Antrieben) abhängt. Je schneller das Futterboot fährt, desto mehr Wasser muss es während der Fahrt verdrängen und wird dementsprechend lauter. Auch die Art des Antriebs spielt eine wichtige Rolle. Der Antrieb über eine Schiffsschraube ist hier die gängigste Alternative, die auch hinsichtlich der Lautstärke im Allgemeinen im Rahmen liegt.

beim Kauf ist jedoch darauf zu achten, dass der Propeller eine vollkommen symmetrische Form hat und auch sonst möglichst wenig zusätzliche Verwirbelungen erzeugt, die zusätzliche Geräusche emittieren können. Die weniger alltägliche und auch teurere Variante ist der Wasserstrahl- (Jet-) Antrieb, der das Boot mittels eines durch einen Impeller erzeugten Wasserstrahl nach vorn schiebt. Dieser Wasserstrahl verlässt die Düse mit sehr hoher Geschwindigkeit, was dem Futterboot zwar eine höhere Endgeschwindigkeit ermöglicht, jedoch ein wesentlich lauteres Geräusch erzeugt. Eine dritte Alternative ist der Schaufelradantrieb, der das Boot mittels zweier seitlich montierter Schaufelräder vorwärtsbewegt. Diese Form des Antriebes ist jedoch sehr ineffizient, was zur Folge hat, dass vergleichsweise nur sehr geringe Geschwindigkeiten erreicht werden können.

Carp Madness Phantom Futterboot Echolot RF15e

479,00 € 1.099,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
Carp Madness XXL Baitboat mit Echolot RF15e

1.249,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu
Carp Madness Phantom mit TF500 Echolot

479,00 € 1.099,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*